Projekt Beschreibung

Wunderbare Neuigkeiten! Kim hat sich im Laufe der letzten Wochen zu einer richtigen Schmusekatze entwickelt. So viel Anstrengung muss natürlich belohnt werden – sie ist reserviert! Wir freuen uns sehr!

 

Diese fünf Katzendamen kamen sehr traumatisiert bei uns an: von Haus aus scheu, mussten sie nach dem Tod ihres Herrchens eingefangen  werden. Dementsprechend verbrachten sie die ersten Wochen im Tierheim nur in ihren Höhlen versteckt, und trauten sich erst heraus, wenn es ruhig wurde. Mittlerweile sind sie ins große Katzenzimmer umgesiedelt, und ganz, ganz langsam sehen wir bei einigen erste Fortschritte:

Kim, die Dreifarbige, ist die Zutraulichste des Quintetts: Sie lässt sich von den ihr vertrauten Pflegern schon ein paar Mal streicheln, wenn es ihr zuviel wird, tut sie dies mit einem Klaps auf die Finger kund.

Alex, die braun-weiße Langhaarkatze mit der braunen Blesse mag manchmal auch schon kurz gestreichelt werden, aber dann ist sie erschrocken über ihren eigenen Mut und faucht.

Jascha ist kurzhaarig, weiß mit braunen Flecken. Sie kommt langsam aus ihrer Deckung, ist interessiert an uns, lässt sich aber noch nicht anfassen.

Charlie, die zweite braun-weiße Langhaarkatze, ist noch sehr scheu, faucht, wenn man sich ihr nähert, und würde sich auch verteidigen.

Und Cindy, die Schildpattkatze, ist noch am scheusten, wie man auf dem Foto auch deutlich erkennen kann.

 

Wir wissen, dass die fünf noch einen langen Weg vor sich haben, und lassen ihnen alle Zeit der Welt.