Update: Hurra -Tante ist bereits ausgezogen 🙂

Sie hat sich gut von ihrer Zahnoperation erholt. Ihr mussten ja alle ZĂ€hne gezogen werden. Die Notfallmiezen waren gesundheitlich und zahntechnisch leider alle in einem sehr erbĂ€rmlichen Zustand 🙁 Aber inzwischen geht es ihnen sehr gut <3

Tante ist die vierte Samtpfote der Notfallmiezen. Die noch etwas scheue Katze musste aufgrund einer finanziellen Notsituation leider ausziehen und ist laut ihrer frĂŒheren Besitzerin kastriert. Sie freut sich schon sehr auf Adoptionsanfragen. Eventuell auch gemeinsam mit “Schmusi”, die aus den selben GrĂŒnden gemeinsam mit ihr zu uns gebracht wurde.

Steckrief:

  • Name: Tante
  • Geschlecht: weiblich
  • Fundort: wurde aufgrund einer Notlage abgegeben
  • Alter: geb. ca. 2016/17
  • Rasse: EHK
  • Haltung: Freigang
  • Charakter: Noch scheu, zutraulich
  • Kastriert: ja
  • Geimpft (Rcp): ja
  • Entwurmt/entfloht: ja
  • Chip: –
  • Anmerkungen:
Liebe Tierfreunde, wir brauchen bitte eure finanzielle UnterstĂŒtzung 🙏
Minimaus und Löwe waren die ersten beiden, Schmusi und Tante sind nun die nĂ€chsten zwei von voraussichtlich bis zu 8 Miezen, die aufgrund einer Notsituation zu uns kommen. Sie haben im Freigang gelebt und sind schĂŒchtern, aber zutraulich. Wenn die Samtpfoten bei uns sind, werden sie alle sofort von unserer TierĂ€rztin untersucht, gegebenenfalls behandelt, geimpft und gechippt.
Ihre Geschichte zeigt, dass jeder von uns in eine Situation kommen kann, in der er Hilfe benötigt. Und dass es besser ist, um diese zu bitten, bevor Tiere verwahrlosen oder ausgesetzt werden. Jeder von uns kann in eine finanzielle Notlage geraten, so auch die Besitzer von Schmusi und Tante. Die Vormieter des bewohnten Hauses haben ĂŒber die Jahre viele Katzen aufgenommen, die dann beim Auszug am GrundstĂŒck verblieben sind und von den jetzigen Bewohnern, inklusive der eigenen 3 Katzen, weiter versorgt wurden. Es sind soweit wir wissen derzeit 14 Tiere. Durch den Verlust des Arbeitsplatzes ist jetzt die Versorgung der vielen Katzen aus finanziellen GrĂŒnden alleine nicht mehr zu bewĂ€ltigen😞 .
Da sich unser Verein selbst ĂŒber Spenden und MitgliedsbeitrĂ€ge finanziert, erheben wir fĂŒr gewöhnlich bei privat abgegebenen Tieren eine Verpflegungspauschale, um Tierarzt und andere Kosten zu decken. Da wir in diesem Fall darauf verzichten, um die Familie nicht noch mehr zu belasten, hoffen wir auf viele Tierfreunde, die uns finanziell unterstĂŒtzen, um zu gewĂ€hrleisten, dass wir weiterhin in solchen FĂ€llen helfen können 🙏
Tierschutzverein THEO
Volksbank Salzburg
IBAN: AT 83 4501 0000 0710 6107
BIC: VBOEATWWSAL
Verwendungszweck: Tante
Schon jetzt vielen Dank fĂŒr eure UnterstĂŒtzung 💕